To Top

Stressmanagement durch Eseltraining

Mangelndes Vertrauen führt zu psychischem Stress, der je nach Ausprägungsgrad Entwicklungsprozesse blockiert oder negative Folgen nach sich zieht. Der systematische Vertrauensaufbau beim Eseltraining wirkt dem Stress diametral entgegen.

Der bekanntlich sture Esel reagiert nur auf Vertrauen. Um einen Esel zu führen, muss man genau wissen, was man will, gleichzeitig aber ruhig und wohlwollend bleiben. Ist man zu angespannt oder aggressiv blockiert der Esel. Fehlt es an Konsequenz wird der ebenfalls Esel nicht folgen. Nur die Ausgeglichenheit von Wohlwollen (Sanftmut) und Konsequenz (Sturheit) ermöglicht die freie Führung des Esels, weil dadurch Vertrauen aufgebaut wird.
Im zuversichtlichen „Loslassen“ des Vertrauens gibt es keine Ängste, Zwänge, Unsicherheiten,… also keinen Stress sondern nur freies Wollen, das die größtmögliche Entfaltung Ihrer Fähigkeiten und Talente ermöglicht.

Vertrauen ist aber nicht angeboren, man kann es sich auch nicht einreden oder wünschen – es muss erarbeitet werden. Der tiergestützte Ansatz mit Eseln bietet dafür eine einzigartige Chance.

Beim Eseltraining lernen Sie zuerst ihren eigenen Stresslevel wahrzunehmen. Dann erarbeiten Sie mit Hilfe der Esel eine Methode zur Vertrauensentwicklung und damit gleichzeitig zum Stressabbau.
Die methodischen Prinzipien der Vertrauensentwicklung können Sie in weiterer Folge auf alle anderen Lebensbereichen übertragen.